Höri und Engel

14.-15-01.2017

Technik  WT3 Leicht              Kondition Leicht

 

Anmelden

Wenn Engel reisen; dieser oft gehörte Spruch auf Touren kriegt noch eine ganz andere Bedeutung auf dem Engel.  Oberhalb Reichenbach führt uns der Aufstieg zu diesem Kraftort  zwischen dem Suld- und dem Kiental. Ob wir uns letztendlich mit dem 1775 Meter hohen Engelhorn begnügen, oder den etwas höheren Gipfel, die Standfluh  1978 anpeilen, hängt von der Schneebeschaffenheit und der Motivation unserer Gruppe ab. Hier wie dort geniessen wir bei guter Sicht den Ausblick vom Doldenhorn bis in die Weiten des Berner Mittellandes.

Die genussreichen Hänge des Höri müssen wir uns zuerst mit einem ordentlich steilen Aufstieg ab Ramslauenen  verdienen, danach beglückt uns gut besonntes, fantastisches Schneeschuh Gelände.

 

Samstag

Anreise nach Reichenbach im Kandertal. Mit dem Bergvagabund Kleinbus fahren wir oberhalb Faltschen zu unserem Tourenstart auf 1100 Meter Meereshöhe. Wir folgen dem Richebach über Chumme bis zum Engel. Hier an der Sonne ist Rasten ein himmlisches Vergnügen. Nun haben wir die Gipfel Engelhorn oder Standflue zur Auswahl, wobei letzterer nur eine halbe Std. zusätzlichen Aufstieg erfordert. Je nach Gipfelziel führen zwei Varianten zum Ausgangsort zurück.

Aufstieg/Abstieg 700 oder 900 Hm, Distanz 8 km  Marschzeit ca. 5 Std.

 

Sonntag 

Eine kurze Fahrt bringt uns zum Sessellift Ramslauenen im Kiental. Das Hore am Rüederigs 1858 ist unser erstes Ziel. Ein kurzer Abstieg führt in flaches und sehr genussvolles Schneeschuh Wandergelände. Hier haben wir einen prächtigen Blick auf die gesamte Niesenkette. Das Höri, der zweite Gipfel, ist eine kleine Erhebung direkt nördlich vom Gerihore. Bei günstiger Schneelage können wir bis nach Kien hinunter  wandern oder den Ausgangspunkt an der Talstation des Sessellifts anpeilen.

Aufstieg 500 Hm, Abstieg max. 1100 Hm, Distanz 8 km Marschzeit ca. 5 Std.

 

Unterkunft      Gasthaus Engelberg in Faltschen

Preis                Fr. 430.-

Leistungen     Organisation, Führung durch Bergführer, HP in einfachem Gasthaus, Tourentee

 

Anmelden