Sädel und Heidberistöckli, öpis für Schlemmermüler

14.-15.02.2019

Technik             leicht             Kondition leicht 

Anmelden

Nördlich und südlich vom markanten Giswilerstock liegen diese reizvollen Wanderungen oberhalb vom Sarner, und vom Lungerersee. In einer gemütlichen Runde besteigen wir am Donnerstag zuerst das Riedmattstöckli, bevor wir unser zweites Ziel, das Heidberistöckli anvisieren. Ob wir da wirklich auf die blauen Beeren stossen, lasse ich an dieser Stelle mal offen.  

Tags darauf beginnt unsere Wanderung unterhalb der Mörlialp. Wir umrunden teilweise den massigen Giswilerstock und gelangen über offene Weiden zum Sädel. Über Feldmoos und den hoffentlich tief verschneiten Grüenwald gelangen wir zum Ausgangspunkt zurück.

 

Donnerstag

Anreise zum Treffpunkt Giswil. Gemeinsame Fahrt zu unserem Ausgangspunkt , auch Feldmoos, oberhalb Rüti. 

7 Kilometer Distanz und  700 Höhenmeter sind die Eckdaten zu dieser Runde, welche wir sicher in etwas weniger als 7 Std. meistern werden.

 

Freitag

Nach einem stärkenden Frühstück machen wir uns auf den Weg zu diesem Sädel. Je nach Schneelage können wir auf 1000 oder 1200 Meter mit unserer Wanderung beginnen.  Meistens den Giswilerstock im Visier, geniessen wir auf dem Sädel auch den Tiefblick zum Lungerersee.  Es folgt eine Wildschutzzone, welche wir auf einer offiziellen Route traversieren. Die letzte Std. ist bekannt und führt direkt zum Parkplatz zurück.

 

Teilnehmer            min. 3

Marschzeit            4-5 Std.

Höhendifferenz    max. 700

Unterkunft             Hotel in Giswil, Grossteil oder Mörlialp (ist noch offen...)

Preis                        unter der Woche-Preis Fr. 420.- pro Person

Inbegriffen            Organisation, Führung durch Bergführer, HP Basis Doppelzimmer, 

Nicht inbegriffen  Getränke

 

Anmelden