Hoch über dem Lungerersee

27.-28.01.2018

Technik  WT3 Leicht+            Kondition Leicht+

 

Anmelden

Sädel und Ankenhubel heissen die Stationen dieser spannenden Wanderung. Wunderschöne Waldlichtungen, verschneite Moorlandschaften und ein fantastischer Blick aus der Vogelperspektive auf den Lungerersee sind schon etwas ganz Besonderes. Leuchten dann noch die winterlich verschneiten  Berner Alpen im Rücken, dürfen wir uns wie Glückspilze fühlen. Ausgangspunkt zur Tour über den  Sädel oberhalb Lungern ist die Bergstation der neuen Lufseilbahn Turren.  Perfektes Schneeschuhgelände leitet uns via Sädel zum Ankenhubel. Vom Gipfelkreuz geniessen wir den herrlichen Tiefblick auf den Lungerersee. Der Äschligrat als letztes Teilstück geleitet uns nun Richtung Kaiserstuhl, wobei uns hier eine Wildruhezone an die markierten Wanderrouten bindet. 

Der Gibel beglückt uns hoffentlich mit einer Aussicht wie im Bild, die Rundtour ist abwechslungsreich und genussvoll.

 

 

Samstag

Anreise nach Lungern, Fahrt mit der Luftseilbahn nach Turren. Start zu unserer Wanderung über die Dundelegg, den Sädel und Ankenhubel nach Kaiserstuel

Aufstieg 300 Hm,- Abstieg 1100 Hm,  Distanz 9 Km, Marschzeit 4-5 Std. 

 

Sonntag

Durch lichten Wald führt unser Anstieg zum Gibel empor. Bei guter Sicht ist uns ein herrlicher Blick in die Wetterhorngruppe und zum Brienzersee gewiss. Der Abstieg über die breite Bergalp macht Spass, je nach Schneelage peilen wir Lungern , oder unseren Ausgangsort am Brünigpass an.

 Aufstieg 1000 Hm, 3-4 Std., Abstieg nach Lungern 1200 Hm, 2,5 Std. Distanz 12 Km

 

Beide Touren können auch als einzelne Tage gebucht werden.

Preis Fr. 160.-, (Sa. oder So. bitte auf der Anmeldung vermerken)

 

 

Teilnehmer         Min. 3–8

Marschzeit         4-6,5 Std.

Preis                    CHF 420.– 

Übernachtung  Hotel Waldegg Brünig, Doppelzimmer

Inbegriffen         Organisation, Führung durch Bergführer, HP, Tourentee

 

Anmelden