Zwei Viertausender in Marokko

07.-15.10.2017

Technik                   Leicht+ T3                          Kondition Mittel

 

Anmelden

Der hohe Atlas mit seinen schneeweissen Gipfeln (je nach Jahreszeit) lockt mit Wanderungen durch begrünte Täler  und malerische Berberdörfer. Mit den rotbraunen Farben des schroffen Gebirges und der nahen Wüste finden wir uns in einer faszinierenden Umgebung wieder mit Blick hinunter in das Imlil Valley und auf dessen stolze Gipfel. Auf unserer Tour werden wir als höchsten Punkt Marokkos den Jbel Toubkal 4167m besteigen. Ein weiterer Viertausender ist der Ras n` Ouankrim, welcher mit 4083 Meter Meereshöhe nur wenig niedriger ist.  Zum Abschluss unserer Reise führt ein Stadtbummel durch das farbenfrohe  Marrakesch.

 

Samstag 7. Okt.

Anreise nach Genf, Flug mit Lufthansa um 9.35 nach Marrakesch. Transver zu unserem Hotel Riad

 

Sonntag

Eine Taxifahrt führt uns nach Imi oughlad. Hier beginnt unser zwei Tagestrekking zu verschiesdenen Berber Dörfern. Doch zuerst werden wir unsere Maultiere beladen, ab jetzt werden wir von einem lokalen Guides und dessen Koch und Maultiermannschaft geleitet. Unsere Wanderung führt zum Tizi n`Tacht Pass, wo wir einen herrlichen Ausblick in verschiedene Täler haben. Nach einer frisch zubereiteten Mahlzeit unseres Kochs  laufen wir nach Tizi oussem , wo wir in einer Berber Lodge übernachten. 

Wanderzeit 5 Stunden

 

Montag

Von Tizi Oussem auf 1850 Meter führt die heutige Etappe über den Tizi Mzik Pass 2489m zum Ort Imlil auf 1740 Meter.  Dieses Dorf ist zugleich der Ausgangspunkt für die Viertausender in der Region.

Übernachtung in einem Gasthaus.

Wanderzeit 5 Stunden

 

Dienstag

Nach einem leckeren Frühstück beginnen wir unsere Wanderung durch das Mizane Tal. Im Dorf Aremd werfen wir einen Blick aus der Ferne auf das Heiligtum von Sidi Chamarouch. Der Zugang über eine Brücke ist nur der muslimischen Bevölkerung gestattet. Zum Schluss unserer Tagesetappe führt der Weg nochmals steil nach oben zur Toubkal Hütte. 

Wanderzeit 5 Stunden

 

Mittwoch

Heute ist Gipfeltag. Die Aufstiegsroute zum Jbel Toubkal überquert einen Fluss und folgt dem südlichen Rücken mit zahlreichen Geröllfeldern welche technisch einfach, aber ab und zu auch mühsam erscheinen. Die Aussicht macht aber diese Anstrengung mehr als wett. Erst einmal auf dem Gipfel, haben wir einen Rundumblick in alle Richtungen, welcher bei glasklarer Sicht über die Marakesch Ebene und den nördlichen Atlas bis Richtung Sahara reicht. Der Abstieg erfolgt auf der gleichen Rout, und zur Mittagszeit werden wir in der Hütte Lunch essen. Am Nachmittag bleibt genug Zeit für die Erholung. est steht ja gleich nochmals ein stolzer Viertausender an. Übernachtung in der Toubkal Hütte

Auf- und Abstieg 6 Std., 1000 Hm

 

Donnerstag

Der Ras n`Ouankrim 4083 verspricht nochmals eine eindrückliche Bergtour mit spektakulärer Sicht über den Hohen Atlas. Übernachtung im Toubkal Refuge

Marschzeit 5-6 Std.

 

Freitag

Abstieg nach Imlil 4 Std. danach fahren wir mit dem Taxi nach Marrakesch zum Hotel Riad 1.5 Std. Nachmittag zur freien Verfügung

 

Samstag

Stadtbesichtigung Marrakesch, am Nachmittag Zeit zum Handeln und Feilschen

 

Sonntag

Transfer zum Flughafen, Rückflug mit der Royal Air Maroc nach Genf Ankunftszeit  16.20

 

Anforderungen           Teamgeist, Kondition für 6-7 stündige Touren

Teilnehmer                   min. 4

Unterkunft                    Hotel in Marrakesch, ansonsten Lodges, Gasthäuser und Berghütten

Kosten                           Fr. 2170.-

Inbegriffen                  Organisation,  Hin und Rück Flug ab Genf nach Marrakesch, Transfer zum Hotel, sämtliche                                                Taxifahrten, Lokaler Guides, Koch, mit Equipment, Maultiere für unser Gepäck, sämtliche                                                    Mahlzeiten

Nicht inbegriffen        Getränke, Trinkgelder, Reise und Annulations Versicherungen (obligatorisch)

Leitung                         Peter Schoch und Carlo Burgener (beide Bergführer)

 

Anmelden