Vom Eigerjoch zur Äbeni Flue

28.06.-01.07.2020

Technik           leicht           Kondition   Leicht-Mittel

 

Anmelden

Zwei leichte Ziele wollen wir auf dieser Überschreitung vom Eigerjoch bis zum Lötschental besteigen. Das Louwihorn am Fusse der Jungfrau im Norden und die Äbeni Flue fast auf Augenhöhe im Südwesten. Beide Gipfel versprechen eine Imposante Sicht in die umliegenden Gletscher des Unesco Naturerbe Aletsch.

 

Sonntag

Anreise zum Jungfraujoch, kurze Wanderung zur Mönchsjochhütte. Materialdepot. Ein kurzer Abstieg über das Ewig Schneefäld führt an einen mässig steilen Hang, bevor wir horizontal unter dem Mönch zum südlichen Eigerjoch traversieren. Hier kommen meist nur die Eigerbezwinger bei ihrem Abstieg vorbei, der Ort bietet mit seinen spektakulären Tiefblicken auch ein ganz besonderes Ziel für Gletschertrekker.

Aufstieg 500 Hm, Abstieg300 Hm, Distanz 5-6 Km Zeit 4-5 Std.

 

Montag

Mit den Jungfraubezwingern verlassen wir noch im Dunkeln die Mönchsjochhütte und folgen den Bergsteigern bis an den Fuss des Normalaufstiegs zur Jungfrau. Über mässig steile Firnhänge steigen wir zum Louwihorn empor. Hier können wir bereits die wilde Seite von der Äbeni Flue begutachten und auch der Tiefblick ins Rottal verbreitet ein flaues Gefühl in der Magengegend. Im Abstieg über den Kranzbergfirn haben wir das Aletschhorn in seiner ganzen Imposantheit uns gegenüber. Nach einer ordentlichen Stärkung gilt es, den letzten Anstieg zur Hollandiahütte zu bewältigen.

Aufstieg 800 Hm, Abstieg 1100 Hm, Distanz 13 Km, Gehzeit 7 Std.

 

Dienstag

Die beinahe 4000 Meter hohe Äbeni Flue ist eine gemütliche Halbtagestour, was uns nach der fordernden Etappe vom Vortag gerade recht kommt. Hoffen wir auf gute Sicht, denn der Ausblick kann sich wirklich sehen lassen.  Ein gemütliches Gletscherspalten Sightseeing rundet den flachen Abstieg ab.

Auf-und Abstieg 700 Hm, Distanz 9 Km, Marschzeit 5 Std.

 

Mittwoch

Abstieg über den Langgletscher ins Lötschental. Auf der Fafleralp stossen wir auf 4 erlebnisreiche Tage an.  

Tourende um ca. 13.00 Uhr und individuelle Heimreise

 

Teilnehmer             3-8

Leitung                   Peter Schoch

Unterkunft              Mönchsjochhütte, 2x Hollandiahütte SAC

Preis                        Fr. 980.-

Inbegriffen sind   Organisation, Leitung durch Bergführer, HP in den Hütten, Tourentee

Exclusive                Getränke, Aufpreis für SAC-Nichtmitglieder ca. Fr. 30.-

 

Anmelden