Rund um die Blüemlisalp

Über den Petersgrat und das Wätterhoren zum Morgenhorn 18.-22.07.2017

Technik wenig schwierig      Kondition Mittel

 

Anmelden

Die Mutthornhütte, mit Eiger, Jungfrau und Rottalhorn
Die Mutthornhütte, mit Eiger, Jungfrau und Rottalhorn

Abseits der berühmten Routen des Wallis oder des Jungfraumassivs erlebst Du hier Natur pur, tolle Aussichten und heimelige Atmosphäre in gastfreundlichen Hütten. Die Touren sind technisch leicht, ab und zu sind ein paar einfache felsige Passagen zu bewältigen. Höhepunkt der Woche ist die Besteigung des Morgenhorn, dieser Gipfel in der Blüemlisalp Gruppe stellt etwas höhere Anforderungen an die Steigeisentechnik. Dies sollte nach den vorangehenden Tagen kein Problem mehr sein.

 

Dienstag

Anreise nach Kandersteg, mit dem Alpentaxi fahren wir bis ins Gasterntal. Der Aufstieg zur Lötschenpasshütte führt direkt an der gewaltigen Ostwand des Balmhorn entlang zum Lötschenpass. Die komfortable Lötschenpasshütte ist unser erstes Zuhause. 
Aufstieg 1200 Hm, ca. 4 Std.

 

Mittwoch

Der Sonne entgegen, Eine prachtvolle Aussicht erwartet uns während der Höhenwanderung zum Petersgrat. Vom höchsten Punkt bekommen wir ein gewaltiges Panorama vom Bietschhorn bis zum Mont Blanc vorgeführt. Der Abstieg zur Mutthornhütte ist im Handumdrehen geschafft. Jetzt können wir die Sonnenterrasse hoffentlich stundenlang geniessen.

Aufstieg 700 Hm, 4-5 Std., Abstieg 500 Hm, 1 Std. Distanz 13 km

 

Donnerstag

Zuerst der Gipfel, dann das Vergnügen. Der Aufstieg zum Wätterhoren ist kurz (1 Std.), ganz im Gegensatz zu seinem berühmten Nachbar oberhalb Grindelwald. Ohne Schwierigkeiten wandern wir an den Fuss der Gamchilücke. Diese bildet die Knacknuss des heutigen Tages. Fixierte Seile und Ketten erleichtern aber den Auf-und Abstieg. Im Abstieg zur neu renovierten Gspaltenhornhütte öffnet sich das Tal Richtung Niesen und Berner Mittelland.

Aufstieg 500 Hm, 2-3 Std., Abstieg 900 Hm, 3 Std. Distanz 9 Km

 

Freitag

Der Weg über die Zahmi Frau ist wild, spannend und eindrücklich. Alles andere bleibt GEHEIM.

Abstieg 400 Hm, 1 Std., Aufstieg 800 Hm, 4 Std. Distanz 5 Km

 

Samstag

Um 3 Uhr weckt uns der Hüttenwart für den Aufstieg zum Morgenhorn. Wie der Name schon sagt, sollten wir nicht erst um die Mittagszeit dort oben stehen,denn der Abstieg ist weit.

Aufstieg 800 Hm, 3.5 Std. Abstieg zur Hütte geführt, danach selbständig zur Bergstation Oeschinen 6 Std. 2000 Hm., Distanz 12 Km

 

Teilnehmer          3-5

Unterkunft           Lötschenpasshütte, Mutthornhütte, Gspaltenhornhütte und Blüemlisalphütte

Preis                   Fr. 1290.-

Aufpreis              Fr.50.- für SAC Nichtmitglieder

Inbegriffen          Organisation, Führung diurch Bergführer, HP und Tourentee

Exclusive            Taxi ins Gasterntal, Getränke

 

Anmelden