Obergabelhorn und Zinalrothorn

21.-23.08.2017

Technik     Schwierig S                            Kondition Hoch

 

Anmelden

Zwei der schönsten Hörner über Zermatt fordern den ganzen Alpinisten in uns.  Der Arbengrat am Obergabelhorn beginnt mit einer eher einfachen Plattenkletterei, welche sich nirgends sichern lässt. Darum wird dieser Abschnitt bis zum Grat am kurzen Seil geklettert. Am Grat folgen luftige Kletterstellen im besten Fels, einziger Wermutstropfen dieser Route ist da schattige Lage bis kurz vor den Gipfel. Über den E Grat teils abkletternd, teils abseilend, müssen wir noch einen Gendarm und die Wellenkuppe überschreiten, bevor der letzte meist felsige Abstieg zur Rothornhütte vor uns liegt. 

Nach dieser Tour wissen wir, ob wir uns am Zinalrothorn an den legendären Rothorngrat wagen, oder die auch sehr schöne Normalroute zum Gipfel wählen.  Keine Sorge, den felsigen Turm mit dem Horu im Hintergrund werden wir bei beiden Routen im Auf- und Abstieg überwinden. 

 

Montag

Anreise nach Zermatt. Mit der Gondelbahn fahren wir zum Schwarzsee. Abstieg über die Staffelalp und Aufstieg zum Arbenbiwak.

Aufstieg 1000 Hm, 4 Std.

 

Dienstag

Interessante Kletterei über den sogenannten Arbengrat zum Obergabelhorn.  Der Abstieg erfolgt über Ostgrat und die Wellenkuppe zur Rothornhütte

Kletterzeit zum Gipfel 4 -5 Std., Abstieg nochmals 4-5 Std.,  Kletterstellen im 3. Grad, am Turm 4b

 

Mittwoch

Zwei Routen stehen zur Wahl, der Normalaufstieg über den SE Grat und die Gabel  mit Richtwerten von 4 Std. 3a oder der Rothorngrat, deutlich schwieriger (4a) und doppelt so lang. Nach dem Vortag wissen wir Bescheid, was für unsere Seilschaft in Frage kommt. Der Abstieg zur Hütte verlangt dieselbe Zeit, dann folgen noch 1600 Hm nach Zermatt. Hier werden wir ca. um 19.00 Uhr nach einem sehr langen Tag eintreffen.

Aufstieg 1000mn Hm, 4-8 Std., Abstieg 2600, 7-8 Std. 

 

Teilnehmer           2

Anforderungen   flüssiges Klettern im 4. Grad, Trittsicherheit mit Steigeisen, Routine in der Seilhandhabung

Unterkunft            Arbenbiwak, hier kochen wir selber eine leckere Mahlzeit, Rothornhütte 

Preis                      Fr. 1250.- 

Inbegriffen           Organisation, Führung durch Bergführer und ev. Tourenleiter als Seilschaftsführer

Exclusive               Getränke, Aufpreis SAC Nichtmitglieder Fr. 30.-

 

Anmelden