Patagonien

Wandern und Bergsteigen um El Chalten

10.11.-01.12.2018

Technik L bis WS (Leicht bis wenig schwierig) Kondition Mittel

 

Anmelden

Patagonien begeistert mit wunderschönen Parks und stolzen Granitnadeln, darunter die majestätischen Gipfel des Fitz Roy und des Cerro Torre. Die Natur ist vielfältig, zauberhafte Wälder lassen sich entdecken und die Flora und Fauna versüsst uns die Zeit zum innehalten und als stille Zuschauer zu beobachten.

Patagonien ist riesig und wir besuchen nur einen ganz kleinen Teil davon um den bekannten Trekkingort El Chalten. Es handelt sich hier um den Parque National Los Glaciares und die Gletscher sind neben den bizarren Granittürmen und tiefblauen oder smaragdgrünen Lagunen eine Augenweide.

Ein wichtiger Pluspunkt ist unser Hostel, dessen Zimmer uns während des gesamten Aufenthalts zur Verfügung stehen. So entfallen lästige Zimmerwechsel und wir können unser Programm optimal den Launen des Patagonischen Wetters anpassen. Wir unternehmen Wanderungen zu fantastischen Aussichtspunkten. Diese Touren können wir mit leichtem Gepäck angehen und der Komfort kommt somit nicht zu kurz. Als weitere Höhepunkte planen wir zwei bis drei mehrtägige Touren zu Pässen und leichten Bergen, eingelagert zwischen Pampa und Innlandeis. Eine Gipfelhöhe um zweitausend Meter tönt eigentlich recht bescheiden, trotzdem sind die Touren konditionell und technisch vergleichbar mit unseren leichten Viertausendern, z. B. dem Alphubel, dem Dom oder Weissmies. Während diesen Gipfeltouren ist das Zelt unser Zuhause und auch die Verpflegung müssen wir bis ins Basislager (jeweils  3, zwei mal 6 Std.) selber tragen.

 

 

 

Das Programm 2018 sieht wie folgt aus:

 

10.11.

Flug von Zürich Kloten nach Buenos Aires

 

11.11.

Flug nach El Calafate und Busfahrt nach El Chalten. Hotelbezug und ausspannen

 

12.11.

Wanderungen zur Laguna Azul 3 Std.

 

13.11.

Die Königslodge auf dem Pliegue Tumbado beglückt uns mit einer Majestätischen Aussicht

Aufstieg 1100 Hm, 4 Std., Abstieg 3 Std.

 

14.–16.11.

Gipfeltag Punta Velluda 1963m

 

1.Tag

Wanderung entlang dem Rio Blanco zum Campamento Poincenot ca. 2 Std. 

 

2.Tag

Aufstieg zur Laguna de los Tres. Über mässig steile Gletscher steigen wir zum knapp 2000 Meter hohen Gipfel empor. Abstieg auf der gleichen Route. Aufstieg 5 Std., Abstieg 4 Std.,   Hm. 1200

 

3. Tag

Abstecher zur Laguna Sucia oder Laguna Piedras Blancas (2 Std.), entlang der Laguna Capri laufen wir zurück nach El Chalten. (3Std.)

 

17.11.

Kurze Wanderung je nach Wetter oder Klettern an den Felsen rund um El Chalten

 

18.11.

Gletschertrekking auf dem Viedma Gletscher mit lokalem Führer

 

19.11.–21.11.

Huemul Trek

 

1. Tag

Wanderung zum Campamento an der Laguna Toro 

Aufstieg 600 Hm, Abstieg 400 Hm, Marschzeit 6 Std.

 

2. Tag

Am Paso de las Agachonas geniessen wir einen wunderbaren Blick auf das Fitz Roy und Cerro Torre Massiv. Übernachtung im Campamento Agostini Aufstieg 3,5 Std., Abstieg 2,5 Std. 600 Hm 

 

3. Tag

Über eine Tyrolienne gelangen wir auf eine Felsinsel in der Laguna Torre (Schwanzflosse). Auf gleichem Weg wandern wir zurück ins Camp. (4 Std.) Nach dem Abbau unserer Zeltstadt gehts zurück nach El Chalten, 3 Std.

  

22.11.

Per Boot gelangen wir nahe an die Chilenische Grenze. Wir folgen dem östlichen Ufer des Lago del Desierto zurück zum südlichen Hafen. Aufstieg ca. 600 Meter, Marschzeit 5 Std.

 

23.11.

Wunschprogramm ( Bergtour zum Loma de Las Pizarras, Wanderung um die Lagunen Hija und Madre oder Klettern um El Chalten)

 

 

24.–26.11.

Paso del Cuadrado und Cerro Loma Blanca

 

1.Tag

Aufstieg zum Refugio los Troncos 530m ca. 2 Std. Weiterweg zur Laguna Pollone oder zum Basecamp Playita 2 Std.

Übernachtung im Campamento Fraile  oder Basecamp Playite für die Bergsteiger

 

2.Tag

Die Wandergruppe steigt zum Paso del Cuadrado auf und geniesst bei günstigem Wetter den fantastischen Blick in die Nordseite des Fitz Roy. Aufstieg 4 Std., Abstieg 2 Std., Hm. 1200 

Falls es die Wetterbedingungen zulassen, ist für die Bergsteiger der Aufstieg zum Loma Blanca mit einem heimischen Guide vorgesehen. Auf dem Gipfel geniessen wir einen magischen Blick über das Inlandeis. Ansonsten Programm mit der Wandergruppe.

Auf- und Abstieg 1600 Hm, 8-10 Std.

 

 3. Tag

Rückkehr nach El Chalten

 

27.11.

 Der windige Loma del Diablo lockt mit einer fantastischen  Weitsicht. Auf und ab ca. 8 Std. 1200 Hm

 

28.11.

Tag zur freien Verfügung, mit Möglichkeiten zum Wandern, Klettern oder Museumsbesuch

 

29.11.

Fahrt nach El Calafate, Besuch des Perito Moreno Gletschers, Übernachtung in Calafate

 

30.11.–01.12.

Städtebummel, Flamingo Kolonie und Rückflug ab El Calafate via Buenos Aires nach Zürich

 

 

Teilnehmerzahl:

Durchführung ab 3 Personen, max. 12 Pers.

 

Anforderung:

Kondition für Wanderungen von  4 - max. 9 Std. Für die Hochtouren (leichte Gletschertouren mit felsigen Passagen im 2. Grad) sind ausser Trittsicherheit  keine speziellen Kenntnisse nötig.

 

Unterkunft:

Hostels und Hotel in El Chalten und Calafate,  5–6 Nächte im Zelt

 

Kosten:

CHF 7400.-

 

Inbegriffen:

Flug ab Zürich, sämtliche Transfers, Halbpension inkl. Getränke zum Nachtessen, Leitung durch ein bis zwei Bergführer und Tourenleiterin mit Gebietskenntnissen, Zeltmiete, lokaler Guide für das Viedma Trekking, Bootsfahrt über den Viedma See und Laguna del Desierto, Parkeintritte

 

Nicht inbegriffen:

Mittagessen, Lunch, einheimischer Bergführer für Tour auf den Cerro Loma Blanca (ca. Fr. 300.- pro Person)

 

Leitung:

Peter Schoch und Carlo Burgener (beide Bergführer), Franziska Hold (Tourenleiterin)

 

 

Anmelden